Trachtenmieder: Vom Außenseiter zum Klassiker

Es ist gerade mal fünf Jahre her, da waren Mieder in der Trachtenmode eher was für Experimentierfreudige. Sie wurden eher von Madln getragen, die etwas rockig und wild daherkommen und auf ein allzu feminines Dirndl verzichten wollten. Mieder wurden eher zu schweren Röcken oder Jeans getragen und die Trägerin schien sagen zu wollen: "Woas die Buam können, des koann i a!"

Jetzt ist alles anders: Das burschikose Image des Mieders scheint wie weggeblasen, dem Damenlederhosen-Trend sei Dank! So wurden Mieder im vergangenen Jahr vor allem gern als Oberteil zu sexy Ledershorts und Kniebundlederhosen getragen. Und dann auch noch mit Blumenmuster oder in weiblichen Farbtönen. Die mädchenhaften Mieder kommen auch in anderen Stoffen daher als früher, beispielsweise Jeansstoff und karierten Baumwollstoffen – gern in Rot, Blau oder auch Pink. Nicht zu vergessen die hübschen Ausschnitte und süßen Herzlstickereien.

Und 2017? Die Phase der absoluten Verspieltheit ist ein wenig vorbei. Dafür gibt es ein neues Vintage-Element zu bewundern: Retro-Muster und Samt haben etwa Einzug gehalten. Hochwertig soll ein Mieder sein und gern klassisch-elegant erscheinen. So ist es jetzt sogar ein Kleidungsstück für den Abend.

 

Stockerpoint-Trachtenmieder-RAMONA-weiss-AGroßmutter lässt grüßen?

Überhaupt ist Vintage gerade überall in der Trachtenmode zu beobachten. Wie es einst Großmutter trug, sind beim Dirndl auf einmal wieder mehrere Unterröcke angesagt. Und auch die Blumenmuster scheinen wie aus einer anderen Zeit. Die Mieder sind da keine Ausnahme: Hier sieht man Blumenstickereien an Säumen und Bordüren und weniger grelle, sondern eher natürlich Farbtöne. Ganz hip: Rosendruck. Wer da an den oberen Teil eines Dirndl denkt, hat gar nicht mal so unrecht. Das Alte wird beim den neuen Miedern auf zauberhafte Weise wiederbelebt, und doch wirken sie jung und frisch. Warum? Weil die nostalgisch gemusterten Teile gern mal schulterfrei und mit einer feschen Lederhose getragen werden. Wer denkt da noch an Großmutter?

 

Trachtenmieder-Schalkragen-Stockerpoint-KAROLINA-r56be09f2cb311Fesch wie die Buam

Sich wie Großmutter anzuziehen ist eine Sache, aber auch wie Großvater? Tatsächlich sind männliche Elemente 2017 ein Trend bei den Madln. Und das sieht richtig klasse aus! Es funktioniert, indem ein mädchenhaftes Mieder mit einer burschikosen Weste getragen wird. Ein Traditionsstück der Männer, diese Samtwesten und eigentlich werden sie ganz klassisch zur Krachledernen getragen. In Kombination mit dem sexy Mieder sehen die Westen allerdings alles andere als männlich aus.  Freuen Sie sich auf Mieder in Webjacquard: Sie präsentieren sich zwar in klassischen Farbtönen, sind aber süß verziert mit Edelweißstickeren und haben einen wunderbaren, tiefen Ausschnitt.

 

Stockerpoint-Trachtenmieder-RAMONA-schwarz-AEin Hauch von Glamour

Ganz klar: Das Trachtenmieder hat es als vollwertiges Kleidungsstück in die Trachtenmode geschafft, ob in coolem Jeanslook oder als elegantes Teil für den Abend. Als Letzteres eignen sich Mieder besonders schön. Neue Designs in glänzendem Schwarz lassen die Mieder herrlich festlich aussehen. Dazu glamouröse Elemente wie Samtbänder, Glitzersteine und Perlenschnüre. Das Mieder kann dann sehr wohl als kleines Schwarzes der Trachtenmode betrachtet werden.

Wer dazu noch einbe elfenbeinfarbene Lederhose oder eine elegante Rock-Jackett-Kombi trägt, zieht bestimmt alle Blicke auf sich. Und ein bisschen wild und rockig bleibt das Mieder irgendwie trotzdem...

 

Über uns

Ein herzliches Willkommen sagt Ihnen Winkler Tracht & Landhausmode – schön, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben. Dafür, dass er sich gelohnt hat, garantieren die edlen Materialien, strahlenden Farben sowie attraktiven Schnitte unserer Trachtenlederhosen, Dirndl und anderen Schmuckstücke. Stockerpoint Trachtenmode von A-Z. Mit unserer Trachten- und Landhausmode sind Sie immer bestens gekleidet – auf dem nächsten Volksfest ebenso wie zu vielen anderen Anlässen.

Tags

Folge uns