Feminine Dirndl nicht nur für die Wiesn: Stockerpoint Trachtenkleider auf dem Catwalk

Diese trendigen Dirndl von Stockerpoint machen das Oktoberfest zum Laufsteg und präsentieren dabei die aktuellen Designs, Farben und Schnittformen in der Landhausmode. Die bezaubernden Trachtenkleider begeistern in dieser Saison mit leuchtenden Farben und feschen Stilelementen, die den klassischen Landhausstil neu interpretieren. Hier im Trachten-Dirndl-Shop entdecken Sie modische Dirndl in kurzer und langer Schnittform sowie passende Accessoires, Dirndlblusen und Schürzen. Die neuen Trachtenkleider sind bei uns auch in größeren Größen erhältlich und begeistern mit ihren exklusiven Stildetails wie Spitze und Stickereien. Unsere Dirndlkleider zeichnen sich durch eine exzellente Material- und Verarbeitungsqualität mit attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Romantische Trachtenkleider mit Bauernkaros gehören in dieser Saison ebenso zu den Stilfavoriten wie glamouröse Trachtenkleider in leuchtendem Rot und klassische Dirndl im Landhaus-Design. Lassen Sie sich jetzt inspirieren und bestellen Sie Ihr Trachtenkleid von Stockerpoint hier im Trachten-Dirndl-Shop.

Dirndl fürs Oktoberfest: Stilvolle Trachtenkleider in aktuellen Farben

Auch zur diesjährigen Wiesn gilt das Dirndlkleid als Must Have. Die femininen Trachtenkleider von Stockerpoint machen Sie zur Trendsetterin auf dem Oktoberfest und auf der Cannstatter Wasen. Auch im Rheinland werden heute Oktoberfeste in zünftiger Landhausmode gefeiert, für die Sie sich mit einem Dirndl von Stockerpoint für einen stilvollen Modeklassiker entscheiden. Das Dirndl ist hier im Trachten-Dirndl-Shop in kurzer Schnittform und als langes Trachtenkleid in vielen Farben erhältlich. Dabei liegen fesche Minidirndl ebenso im Trend wie lange Trachtenkleider im traditionellen Landhausstil. Die modischen Dirndl betonen das Dekolleté und eignen sich mit ihrem schwungvollen Rock für alle Konfektionsgrößen. Erleben Sie die faszinierende Landhaus- und Trachtenmode von Stockerpoint und entdecken Sie in unserem Shop passende Accessoires zum Dirndl: Hüte, Schals und Trachtentaschen runden den Wiesn-Look stilsicher ab. Die neuen Dirndl begeistern mit ihren leuchtenden Nuancen wie Grün und Pink, die das klassische Trachtenkleid in aktuellen Trendfarben interpretieren. Zum Dirndl wird eine schwarze oder weiße Bluse kombiniert, die den Landhausstil der Trachtenkleider perfekt unterstreicht. In unserem Shop entdecken Sie zudem eine große Auswahl modischer Damenschuhe passend zum Dirndl mit traditionellen Pumps und Stiefeletten im angesagten Western-Look. Auch Kombinationen unterschiedlicher Stile liegen im Trend: Western-Looks aus den Salons und Stileinflüsse aus der Rockabilly-Mode inszenieren das Trachtenkleid aufregend neu. Wir präsentieren Ihnen feminine Dirndl von Stefanie Hertel als fesche Hingucker für die Wiesn sowie die beliebten Bergfeuer-Kollektionen im jungen Landhausstil. Unsere Dirndlkleider begeistern mit ihrer hochwertigen Materialqualität und ihren optimalen Passformen, die auf jede Silhouette zugeschnitten sind. Im Sortiment von Stockerpoint entdecken Sie stets die topaktuellen Landhausmode- und Oktoberfest-Trends zu bezahlbaren Preisen und können passende Accessoires gleich mitbestellen. Stöbern Sie rund um die Uhr in unserem Onlineshop und stellen Sie sich mit wenigen Klicks Ihr komplettes Oktoberfest-Outfit zusammen!

 
 
  • Farbe:
    Alle anzeigen
    Bitte Farbe wählen:
    • color -> blau
    • color -> braun
    • color -> gruen
    • color -> grün
    • color -> hellbraun
    • color -> lila
    • color -> pink
    • color -> rot
    • color -> schwarz
    • color -> weiß
  • Größe:
    Alle anzeigen
    Bitte Größe wählen:
    • 32
    • 34
    • 34-38
    • 36
    • 38
    • 40
    • 40-44
    • 42
    • 44
    • 46
    • 46-50
    • 48
    • 50
    • 52
    • 52-56
    • 54
 
1 2 >
Seite 1 von 2
 

Das Dirndl: fesch oder cool?

Das Dirndl ist voller Rätsel und Geheimnisse. Auf den Einen wirkt es geradezu exotisch, der Andere sieht darin eine schlichte, dörfliche Volkstracht, eine Bekleidung für den Alltag. Tatsächlich steht das Dirndl für beide Anschauungen. Eines jedoch ist unbestritten - es ist noch immer im Gespräch: bei Jung und Alt, im Inland wie im Ausland. Besonders amerikanische und japanische Fans sind hingerissen von dieser besonderen Bekleidungsart aus der "alten Welt", und werden nicht müde, die schier unendlich variierbaren Dirndl zu fotografieren oder gar für die eigene Modewelt zu adaptieren. Auch spiegelt sich darin zugleich die besondere Faszination, die von einem Dirndl ausgeht. Man darf sagen, dass das Dirndl seine Langlebigkeit und Beliebtheit wahrscheinlich genau dieser Zwiespältigkeit verdankt. Ursache hierfür ist, wie so häufig, das Sprachverständnis. Gefahren des Missverstehens lauern bereits bei der Ableitung des Namens. Während nämlich der vom Hochdeutschen abgeleiteten Variante "Dirne" zu Unrecht eine gewisse Verruchtheit anhaftet, bedeutet die niederdeutsche Alternative nicht mehr als "Deern", also schlicht junges Mädchen. Und da die Bezeichnung Dirndlgewand etwas sperrig klingt, hat man es kurzerhand auf Dirndl reduziert. Doch ist dieses Kleidungsstück nicht zu verwechseln mit regionaler Volkstracht, die durch festgelegte Bedeutungsmerkmale gekennzeichnet ist. Sicher ist nur, dass die Herkunft des Dirndls auf regionale Trachten zurückgeht und anfangs eine Dienstbotentracht dargestellt hat, bis es ab 1870/80 von der Oberschicht als modernes Kleid Einzug in die städtischen Flaniermeilen hielt. Von der Trachtenseligkeit in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts vereinnahmt, gilt es heute in seiner geläuterten Form wieder als höchst attraktives Kleid mit engem, meist tief ausgeschnittenem Oberteil, weitem Rock und Schürze, das in seiner Gesamterscheinung an bayerischer Volkstracht angelehnt ist. Dies zeigt, dass es sich beim Dirndl um ein variantenreiches Phänomen mit breit gefächerter Symbolik handelt bzw. handeln kann. So deutet man gelegentlich auch heute noch eine Schleife, mit der die Schürze gebunden ist, als Informationsträger über den ehelichen Status der Trägerin. Wird die Schleife auf der rechten Seite angebracht, deutet man dies als Hinweis darauf, dass die Trägerin verheiratet, verlobt oder zumindest vergeben ist. Erscheint die Schleife links, ist sie noch zu haben, während die auf dem Rücken getragene Schleife sie als Witwe ausweist. Im Allgemeinen jedoch hat man sich heutzutage von verbindlichen Festlegungen gelöst, um das Dirndl vor allem wegen seiner Ästhetik zu tragen. Allen voran sind es die Männer, die die Betonung der weiblichen Formen beim Dirndl schätzen, ganz gleich ob beim Mini-Dirndl (Rocklänge bis maximal zu den Knien), beim Midi-Dirndl (Rocklänge meist bis zu den Knöcheln) oder beim Mieder-Dirndl (Miederschnürung mit tief sitzendem Balconett-Ausschnitt). Die Trägerin wiederum kann, je nach Anlass, zwischen einfarbigen oder bedruckten Dirndl aus Baumwollstoff, Leinen oder Seide wählen. Bei den Details zählen der Verschluss aus Reißverschluss, Haken und Ösen, verschiedenartigen Knöpfen oder einer Schnürung zum Standard, und man findet ihn sowohl vorne mittig, als auch seitlich oder am Rücken angebracht. Die immer kurze, meist weiße Bluse weist überwiegend Puffärmel auf. In selteneren Fällen gibt es sie auch mit schmalen, langen oder kurzen Ärmeln. Ein Schultertuch sowie ein Kropfband (Würgerband) als Schmuck komplettieren das folkloristische Dirndl.

Unbeschreiblich weiblich!

Eine ansehnliche Oberweite, eine schmale Taille und runde Hüften – das Dirndl ist in Sachen Mode seit Jahrhunderten der Inbegriff der Weiblichkeit und hat sich längst vom anachronistischen Bäuerinnen-Outfit zum mondänen Kleidungsstück gemausert. Nicht nur beim Oktoberfest präsentieren sich Prominente und modebewusste Frauen im Trachtenkleid. JeansdirndlAuf Partys, im Alltag und selbst bei anspruchsvollen Abendveranstaltungen wird heute immer öfter zum Dirndl gegriffen. Nicht zuletzt als Reaktion auf die Hosengröße Null und die knabenhaften Magermodells auf den Laufstegen der Welt betonen Frauen wieder gerne ihre Weiblichkeit. Viele Jungdesigner nehmen sich dieses Trends an und entwerfen auf Basis der althergebrachten Trachtenmode neue Dirndl im modernen Stil. Das Ergebnis ist eine Vielfalt an Kreationen mit unterschiedlichen Schnitten, Längen, Stoffen und Farben.

Derzeitig liegen bei der Dirndl-Mode kurze Rocklängen, glänzende Stoffe, effektvolle Farben und Ton-in-Ton-Modelle voll im Trend. Besonders beliebt sind die neuen Mini- und Midi-Dirndl, die die Knie umspielen oder bis zur Mitte der Waden reichen. Der frische Style wirkt sexy und ermöglicht es Frauen, Bein zu zeigen, ohne dass es aufdringlich oder anzüglich wirkt. Die Angebote reichen vom Jeans-Dirndl bis hin zu Kleidern mit knalligen, jugendlichen Punk-Elementen oder Retro-Stickereien. Das Altbackene, das der Trachtenmode lange Jahre anhaftete, ist nahezu verschwunden, wenn die Designer auch gerne mit traditionellen Trachtenelementen spielen und sie mit anderen Materialien kombinieren. Selbst die Dirndl-Schürzen erfahren eine Verjüngungskur, werden schräg angeschnitten oder extravagant aufgepeppt. Immer öfter werden die weißen Blusen und Schürzen durch farblich angepasste Varianten ersetzt, sodass sie mit dem Rock eine Einheit bilden. Eigens fürs Dirndl entworfene BHs passen sich perfekt ins Outfit ein und werden zum pfiffigen Accessoire der modernen Trachtenmode.

60cm CreolelatteFür Festveranstaltungen, die Oper oder das Theater bietet sich hingegen nach wie vor der Dirndl-Klassiker mit langem Rock an. Doch auch hier hat die Moderne Einzug gehalten. Keine Spur mehr von robustem Landleben und biederer Ausstrahlung, denn aparte Stoffmaterialien und Extras sorgen für weibliche Eleganz im Stil aktueller Modetrends. Auch Qualität und Verarbeitung der heutigen Dirndl halten höchsten Ansprüchen Stand. Designer setzen bei den neusten Entwürfen auf Brokat, Taft und Spitze und spielen mit aufwändig bestickten Stoffen und Pailletten-Verzierungen. Extravagante Hüte im Trachtenmodestil oder elegante Hochsteckfrisuren runden das edle Design ab und garantieren einen charmanten Auftritt. Immer öfter ist das „kleine Schwarze“ ein Dirndl. Ein ganz besonderer Vorteil des modernen Trachtenkleids ist die Tatsache, dass man ihm mit unterschiedlichen Schuhen besondere Betonungen oder eine gänzlich andere Ausstrahlung verleihen kann. Ballerinas geben dem Dirndl einen romantisch-verspielten Ausdruck. Pumps oder hochhackige, geschnürte Stiefel wirken sexy und Trekking-Stiefel oder Wanderschuhe stilecht derb. Selbst sportliche Turnschuhe können problemlos zum Dirndl getragen werden, denn gerade der Stilbruch wirkt oft lässig und frech.

Was auch in Zeiten von Fashion und Lifestyle gleich bleibt, ist die feminine Raffinesse des Dirndls. Der Rock mit Schürze und Mieder wird über einer kurzen Bluse getragen. Je nach Geschmack und Anlass zeigt man mehr oder weniger Dekolleté. Der Schnitt unterstreicht die weiblichen Reize und verdeckt Problemzonen. Mieder und Bluse formen einen attraktiven Oberkörper, der ausladende Rock kaschiert Fettpölsterchen, sodass garantiert jede Frau im Dirndl eine gute Figur macht.

Midi Trachten Dirndl - ein Trend macht Mode

Sie sind die Favoriten der Saison und gleichzeitig unverwechselbare Klassiker: Midi-Dirndl, Mode für alle, die sich für Trachten- und Landhausmode begeistern und traditionsbewusst und dennoch en vogue kleiden möchten. "Midi" bezeichnet die Rock- oder Kleiderlänge. Sie reicht bis über das Knie und eignet sich daher für beinahe jeden Anlass. Im Gegensatz zum festlichen, bodenlangen Dirndl oder dem Mini-Dirndl in kniefreier Länge, ist das kniebedeckte Midi-Dirndl für nahezu jeden Anlass geeignet. Mit einer Vielzahl an Stoffen, Farben und Designs haben Liebhaber dieser Dirndl-Variante wahrlich die Qual der Wahl. Ob feines, kühles Leinen in prachtvollen Farbvarianten als Trachtenmoden- Sommertraum oder aufwendiger Brokatstoff oder glänzende Seide - die Palette der Angebote für Midi-Dirndl ist schier grenzenlos. Kombiniert mit passenden Blusen und Schürzen, verziert mit Stickereien in farblich perfekt abgestimmten Nuancen wird das Outfit zu einem einzigartigen Blickfang. Das ursprünglich aus Bayern und Österreich stammende Dirndl hat sich aus der Trachtenmode entwickelt, einer Kleiderform, die sich spezifisch an Regionen orientierte. Im Gegensatz zur regionalen Trachtenmode wurden Dirndl jedoch anfänglich von Mägden und Dienstboten getragen. Doch sie eroberten bereits Ende des 19. Jahrhunderts alle Schichten und wurden zur Lieblingsmode für jung und alt, arm und reich. Bezeichnend für diese Kleiderart sind zum einen die so genannten Einteiler, die zumeist mit Schürze ausgestattet sind sowie die traditionellen Leinenkleider, die oftmals mit aufwändig verarbeiteten Miedern ausgestattet sind. Wie auch bei allen anderen Dirndl-Ausführungen bestimmen Stoffart und Accessoires den Anlass. Etwas schlichter und zurückgenommen eignet sich das Midi-Dirndl ideal für den Alltag. Aufwändige Stoffe und Stickerei-Verarbeitungen machen das Midi-Dirndl zu einem atemberaubenden Auftritt auch am Abend und besticht durch außergewöhnliche Details und beste Qualität und Verarbeitung. Liebevoll ausgewählte Haken und Ösen als Verschluss des Miederteils, sorgfältig ausgewählte und passende Knöpfe sowie extravagante Schnürungen machen das Midi-Dirndl zu einem einzigartigen Highlight. Zusammen mit einem farblich passenden Schultertuch und perfekt abgestimmtem Trachtenschmuck kann sich das Outfit wahrlich sehen lassen. Kreativ und fesh im Design sind spezialisiert auf Midi-Dirndl und extravagante Trachten- und Landhausmode. Mit einer Vielfalt an Modellen in außergewöhnlichen und geschmackvollen Designs bieten wir eine fantastische Auswahl zu einem besten Preis-Leistungsverhältnis. Zusammen mit unserem sorgfältigen Verpackungs- und Versandservice inklusive 24- Stunden-Lieferservice gehören wir zu den führenden Versandhäusern im Dirndl- und Trachtenmodenbereich. Unsere Webseite lädt ein zu einer einzigartigen Einkaufs-Tour mit den neuesten Trends der Saison. Und auch zu unseren Events bieten wir einen virtuellen Rundgang. Unter der Rubrik Veranstaltungen & Events berichten wir von unseren vielfältigen Aktivitäten rund um Dirndl, Trachten und Trachtenmoden. Selbstverständlich stehen wir auch für alle Fragen rund um unser Angebot zur Verfügung. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, unser freundliches und professionelles Team berät Sie gerne.

festliches Dirndl von Stockerpoint Noch ist Zeit bis zum nächsten Oktoberfest, das längst nicht nur bei Landsleuten aus dem blau-weißen Süden Deutschlands fest im Terminkalender verankert ist. Wer also für das fraglos bedeutendste Großereignis im bayrischen Festreigen gewappnet sein will, der sollte rechtzeitig auch an das passende Outfit denken, wozu zweifellos das Dirndl zählt. Das altehrwürdige Oktoberfest verdankt seine Anziehungskraft nämlich nicht nur Brezln, Weißwürsten und dem Fassbier aus zünftigen Maßkrügen. Vielmehr ist es zugleich Bühne und Laufsteg für Garderoben jedweder Couleur - von traditionell bis exotisch, von dezent bis extravagant. Schließlich gilt auch hier die Devise: Sehen und Gesehen werden. Vor allem aber handelt es sich beim Oktoberfest um ein Ereignis, bei dem tief verwurzelte Tradition und Brauchtum gepflegt werden. Kein Wunder also, dass gerade historische bzw. historisch anmutende Trachtenkleidung auf dem Oktoberfest angesagt ist und immer wieder die Blicke nicht nur der Wies´n -Touristen auf sich zieht. Dass hierbei besonders die in Farbe und Zuschnitt ebenso reizvoll wie variationsreich gestalteten Dirndl dominieren, mag auch an der Attraktivität ihrer Trägerinnen liegen. Was ihnen jedoch gegenüber ihrem Pendant, der Männertracht, in jedem Fall zugute kommt, sind die reichhaltiger gesetzten Farbakzente sowie eine weniger eingeschränkte Verspieltheit in der Ausführung von Details, "Freiheiten" also, die seit je her vor allem der Frauengarderobe zugestanden wurden. Ob als knöchellanges Trachtenkleid, Midi-Dirndl oder Mini-Dirndl, Dirndl setzen in jeder Ausführung die Akzente im bunten Treiben auf der Wies´n und in den Festzelten. So sind sie nicht nur Inbegriff bayrischer Urwüchsigkeit, sondern können es in der Aufmerksamkeitsskala mit jeder modischen Erscheinung aufnehmen, die sich up-to-date wähnt. Wer das Dirndl in seiner historischen Entwicklung genauer studieren möchte, der findet hierfür die beste Gelegenheit beim traditionellen Umzug zum Auftakt des Oktoberfestes. Hier nämlich ziehen die einzelnen Trachtengruppen noch in wohl geordneter Formation an zahllosen Schaulustigen vorüber, bevor sie sich anschließend gleichsam unters Volk mischen.

Trachtenmode für DamenTradition hat Konjunktur – so etwa kann man die enorme Beliebtheit klassischer Trachtenmode auch in der heutigen Zeit erklären. Doch während traditionelle Bekleidung früher einer strengen regionalen Ordnung unterworfen war und Aussagen über Konfession, Stand und Anlass widerspiegelte, kann sich heute jeder ein prachtvolles Outfit in Anlehnung an die jahrhunderdtealte Kunst der Trachten-Fertigung leisten. Und während die Tracht ehemals Ausdruck von Besitz und Wohlstand war, so signalisiert der Träger heute Geschmack, Stilsicherheit und Individualität. Feuer und Flamme für Trachtenmode "Tradition heißt nicht, Asche verwahren, sondern eine Flamme am Brennen halten", äußerte der französische Philosoph und Publizist Jean Jaurés im 19. Jahrhundert und ganz besonders den Liebhabern der Trachtenmode scheint dies im besonderen Maße gelungen zu sein. Der Kreis jener, die sich Feuer und Flamme für Trachtenmode begeistern, wächst stetig. Eine verständliche Leidenschaft, denn wer kann angesichts liebevoll entworfener und aufwändig verarbeiteter Trachten-Modelle schon widerstehen? Hochwertige Stoffe aus Leinen, Brokat und Loden kombiniert mit Samt und Seide und geschmückt mit zauberhaften Details, wie etwa Kordel-Schnürungen, silberfarbenen Miederschließen und hochwertigen Knöpfen, begeistern alle Generationen. Loden, Leder, Hirschhorn und Co Wer glaubt, das angenehme Gefühl, mit einem erstklassigen Outfit eine perfekte Figur zu machen, sei nur den Damen dieser Welt vorbehalten, wird schnell eines besseren belehrt. Trachtenmode für IHN gibt es in reichhaltiger Auswahl und wer einmal das angenehme Gefühl einer zweiten Haut erlebt, die eine passgenaue und trendige Lederhose dem Träger vermittelt, kann zukünftig nicht mehr widerstehen und wird sehr schnell auch zum Freund von Loden, Hirschorn und Co. Auf den Laufstegen der Welt So wundert es nicht, dass Trachtenmode die Laufstege der Welt schon längst erobert hat und mit außergewöhnlichen und dennoch überaus tragbaren Modellen nicht selten zum Trendsetter der Saison wird. Mit einer Vielfalt an Farben und geschmackvollen Kombinationen, versehen mit kostbaren Stickereien auf feinsten Leinen- Woll- oder Seidenstoffen, wird hier präsentiert, was im Bereich Trachtenmode en vogue und angesagt ist. Tradition hat eben Konjunktur!

Exportschlager Trachtendirndl

Nicht alles, was Anklang findet, kommt aus Amerika. Vieles davon muss sich zudem überhaupt erst einmal bewähren, bevor es im großen Stil adaptiert wird. Da ist das "alte Europa", allem voran das traditionsbewußte Bayern, deutlich im Vorteil. Was hier geschätzt wird, blickt in der Regel auf eine lange Entwicklungsgeschichte zurück. So vermochten sich im Verlaufe der Zeit auch nur jene Kulturgüter erfolgreich zu behaupten, die den kritischen Augen vieler Generationen standgehalten haben. Das Trachten-Dirndl, hervorgegangen aus einer eher zweckmäßigen Dienstbotenbekleidung, stellt ein solches Erfolgsmodell dar und ist aus dem Fundus bayrischer Trachtengeschichte nicht mehr wegzudenken. Damit nicht genug erfreut sich das Dirndl bei Jung und Alt gleichermaßen großer Beliebtheit und wird zunehmend auch von Menschen aus fernen Ländern als Objekt der Begierde gehandelt. Zu danken hat es das Dirndl zuforderst seiner eigenwilligen Erscheinungsform und in zweiter Linie auch der fortschreitenden Globalisierung, die selbst in der Mode einen latenten Hang zur Vereinheitlichung aufweist. So ist begreiflich, dass sich die Menschen nach originellen und originären Dingen im oft globalen Einerlei sehnen. Diesem Bedürfnis entspricht das Dirndl auf überzeugende Weise, da es sich dabei um kein schnelllebiges Massenprodukt handelt, an dem man sich nach kurzer Zeit satt gesehen hat. Demgegenüber hat es sich eine gewisse Zeitlosigkeit bewahrt, da die Ausprägung eines Dirndls einerseits auf einer langsamen Anpassung beruht und ein Trachten-Dirndl andererseits hauptsächlich nur zu besonderen Anlässen getragen wird. Dies sind inzwischen längst nicht mehr nur das Oktoberfest oder die Vereinsfeier. Auch in Diskotheken mit besonderem Flair und Stil müssen Trägerinnen eines flotten Dirndls nicht lange auf Einlass warten. Und da Dirndl im Vergleich zur reinen Trachtenbekleidung an keine strengen Vorgaben gebunden sind, verbleibt den Couturiers immer noch genügend Spielraum für kreative Impulse. So muss man sich nicht wundern, wenn einem das Dirndl selbst in Japan oder in den Weiten der USA begegnet.

Das Trachtendirndl – kleine Materialkunde

Alltagstauglich, pflegeleicht und lange nicht so farbenprächtig wie heute - so sah das traditionelle Dirndl aus. Die Arbeitskleidung der Mägde war schlicht. Zum weiten Rock wurden Schürze und Mieder getragen, darunter eine weiße, kurze Bluse. Sämtliche Stoffe bestanden aus pflegeleichtem Leinen oder aus Baumwolle. Lediglich in der wohlhabenden Bevölkerungsschicht trugen die Damen edle Dirndl aus teuren Materialien mit prächtigen Verzierungen. Heute hat die Dame die Qual der Wahl, denn Dirndl gibt es in allen Farben, Formen und Stoffen. Die Entscheidung für ein bestimmtes Modell hängt heute nicht mehr nur vom Geldbeutel, sondern ganz erheblich vom Anlass ab, zu dem es getragen wird. Bei zünftigen Festen, auf denen viel getanzt wird und der Raum gut geheizt ist, bietet sich nach wie vor ein Dirndl aus Baumwolle an. In Bayern nennt man diese pflegeleichten Ausführungen „Waschdirndl“, da sie nach dem Tragen problemlos in die Waschmaschine gesteckt werden können. Einer ausgelassenen Feier steht also nichts im Wege, denn auch Flecken und Schmutz sind so ganz einfach zu beseitigen. Gleichsam luftig und atmungsaktiv sind Dirndl aus Leinen. Auch sie sind pflegeleicht, sehen aber ein wenig eleganter aus als die bedruckten Baumwoll-Modelle. Ganz elegant wird es dann bei Abendveranstaltungen wie Theater- oder Opernbesuchen. Auch bei Hochzeiten oder zu anderen festlichen Anlässen kommen Dirndl aus Seide, Taft, Brokat oder Samt zum Einsatz. Die edlen Stoffe sind meist mit aufwendigen Verzierungen versehen und nachdem sich zahlreiche Designer der Landhausmode angenommen haben, sind der Kreativität kaum noch Grenzen gesetzt. Die althergebrachte Dirndl-Form wird mit modernen Elementen kombiniert, sodass alle erdenklichen Materialien eingearbeitet werden können. Die Vielfalt der Stoffe macht die ehemalige Arbeitskleidung zum charmanten und extrem weiblichen Kleidungsstück für alle möglichen Anlässe. Mini- und Midi-Dirndl in knalligen Farben, die Punk-Dirndl-Kollektion für flippige junge Frauen oder die edle Abendgarderobe für die feine Dame. Der traditionelle Schnitt bleibt gleich, doch die verwendeten Materialien und die Farben lassen immer wieder neue Schmuckstücke entstehen.

Auf die Details kommt es an

Wer sich ein schickes Dirndl zugelegt hat und zum Tanz oder zur Feier eingeladen wird, der steht vor der Frage, welche Accessoires am besten zum Trachtenlook passen. Das jedoch hängt ein wenig vom Alter der Dame, vom Dirndl-Modell und vom Anlass ab. Zu einer traditionellen Tracht ohne moderne Akzente gehören zweifelsohne handgestrickte Lochmuster-Kniestrümpfe und Haferlschuhe. Eventuell noch eine Kropfkette aus schwarzem Samtband und natürlich die klassische Hochsteckfrisur. Doch nur noch selten wird das Dirndl im rein klassischen Stil getragen. Heute wird die Trachtenmode mit geschmackvollen Extras modegerecht aufgepeppt. Die ganz junge Fraktion trägt zum Minidirndl gerne Turnschuhe und Pferdeschwanz. Das wirkt jugendlich und frech und passt perfekt zu den meist poppigen Farben der Minidirndl im 60er-Jahre-Stil. Beim Mididirndl, das insbesondere den Damen mittleren Alters ganz hervorragend steht, wird eher die Weiblichkeit als die Jugend betont. Hier eignen sich als passendes Schuhwerk Ballerinas oder hochhackige, moderne Schuhe. Silberschmuck mit Herz- oder Kreuzanhänger unterstreicht die feminine Ausstrahlung. Allerdings reicht ein schönes Dekolletee allein meist schon aus, um im Dirndl Eindruck zu machen. Eine Frisur, bei der das lange Haar offen über die Schulter fällt, trägt zum fraulichen Sexappeal bei. Die Blusen und Schürzen der Dirndl können ebenfalls dazu genutzt werden, den klassischen Stil zu durchbrechen und verspielte Akzente zu setzen. Es gibt heute unendlich viele Schnitte, mit und ohne Rüschen und Verzierungen, in extravaganten Farben bis hin zu dezenten Mustern. Hier ist erlaubt, was gefällt. Ganz wichtig ist jedoch der Dirndl -BH, der genau auf die Trachtenmode zugeschnitten wurde und ein schönes Dekolletee formt, ohne dass er irgendwo hervor lugt. Zu besonderen Anlässen darf der Trachtenhut nicht fehlen. Jüngere Frauen wählen auch hier knallige Farben passend zum Dirndl. Der Damenhut muss übrigens nicht immer einwandfrei gerade aufgezogen werden. Ein etwas schräger Sitz wirkt jünger und flotter. Eine Handtasche aus Dirndl-Stoff oder Wildleder mit Trachtenmotiven rundet den modernen Look ab.

Ursprünglich war das Dirndl ein Kleid der Bediensteten, die damit adrett und gesittet gekleidet waren. Die Kleider waren schlicht, der Trägerin und ihrem Status angepasst. Als die Dirndl dann Ende des 19. Jahrhunderts Mode wurden unter der aristokratischen Gesellschaft, wurden auch die Kleider 'verschönert' und reicher. Die Stoffe änderten sich und wurden gegen teure, edlere ausgetauscht und die Kleider wurden reichlich und aufwendig verziert. Die Schürze, die einst als Schutz gegen schmutzige Arbeit galt, wird mit schönen Borten und Stickereien geschmückt. Der Dirndlrock bekommt ebenfalls eine Borte, oftmals eine aufgesetzte, aus Stickereien, Spitze oder einfach aus einem anderen Material wie Samt, Seide oder Brokat. Farblich leicht abgesetzt gibt es dem Rock eine schöne Zierborte und gleichzeitig wird er unten ein wenig schwerer und fällt dadurch besser. Auch der Ausschnitt des Mieders sieht mit einer hübschen Verzierung besonders schön aus. Aufwendige Bordüren aus Stoff wie die Quetschfalte, die wie angereihte Schleifen aussieht, die 'Froschmaul'-Kante, eine weitere Stoffverzierungsform, aber auch Kordeln, Rüschen und Samtbänder, geben dem Ausschnitt einen wunderbaren Rahmen. Ein schlichtes Mieder wird mit einer Knopfleiste, einer Verschnürung hinten oder vorne oder auffälligen Stickereien nach alten Traditionen, besonders edel. Sie können aus gleicher Farbe wie das Dirndl sein oder aber auch farblich abgesetzt. Ein schöner Druck macht das Mieder und den Rock ebenfalls zu einem ganz besonderen Hingucker. Die Bluse ist größtenteils schlicht, doch auch an den Ärmeln sehen schöne Spitzenborten absolut reizvoll aus. Weite Ärmel oder eventuell eine schulterfreie Carmenbluse sind peppig und geben dem Dirndl eine gewisse Leichtigkeit. Eine Borte sollte jedoch in der selben Farbe der Bluse sein. Das Dirndl muss auch perfekt sitzen, damit es der Figur seiner Trägerin schmeichelt. Ein schlecht sitzendes Kleid, ein zu weites oder enges Mieder, eine zu voluminöse Bluse sind nicht nur unvorteilhaft, sie nehmen auch dem Kleid den eigentlichen Pepp und die Eleganz.

Sexy und absolut verführerisch

Kein anderes Trachtenkleid ist so auffallend sexy wie das Minidirndl. Es vereint die einmalige weibliche Ausstrahlung der klassischen Trachtenkleider mit der attraktiven Freizügigkeit der aktuellen Mode. Vor allem Teenager und junge Frauen lieben die kurzen Röcke des Minidirndel, mit denen man viel Bein zeigen kann. Während das Mididirndl eher auf berauschende Weiblichkeit setzt, strahlt das Mini Dirndl verführerische, freche Verspieltheit aus. Dementsprechend wählt man auch die Accessoires. Keine Spur mehr von braven Stricksocken und schwarzen Halbschuhen. Zum Mini-Dirndl tragen junge Frauen meist Turnschuhe oder Schnürstiefel. Die Dirndlschürzen huldigen auch dem Stilbruch, indem sie bei vielen Modellen schräg angeschnitten sind und extrem poppige Farben haben. Die weiße Dirndlbluse ist ein Muss, doch auch hier waltet die Freizügigkeit. Transparenz und weite Ausschnitte bilden das Gegenstück zum nackten Bein. Oft sorgen hervorguckende Unterröcke für einen Rüschenabschluss des Mini Dirndel. Die passende Frisur zum sexy Minidirndl ist der einfache Pferdeschwanz. Bei besonderen Anlässen passen auch seitlich geflochtene und gedrehte Gretel-Zöpfe. Man fühlt sich beinahe zurückversetzt in die 50er und 60er Jahre, denn die Mini-Dirnde von Stockerpoint l ähneln den taillenbetonten Kleidern der damaligen Zeit, die mit dem bauschigen Petticoat ähnlich frech aussahen. Dennoch bleibt das Minidirndl auch in seiner kürzesten Form das ungeschlagen weiblichste Kleidungsstück. Bei aller Freizügigkeit wirkt es niemals anrüchig oder billig. Insbesondere das Mieder trägt zum unverwechselbaren Trachtenlook bei. Die Mieder der Minidirndl werden häufig mit farbig passenden Bändern geschnürt oder mit silbernen Ketten verziert. Der Trend geht auch beim Minidirndel wieder hin zur hohen Qualität. Die billigen Importe aus Fernost, die nicht im Entferntesten den Charme der hochwertig verarbeiteten Kleider haben, sind passé. Eines ist in jedem Fall sehr wichtig: Wer zum sexy Minidirndl greift, sollte schöne, schlanke Beine haben, sonst wirkt es nicht! Frauen mit entsprechenden Problemzonen müssen dennoch nicht auf eine moderne Länge verzichten. Sie können mit dem neuen Dirndl in Midilänge weniger wohlgeformte Oberschenkel kaschieren und trotzdem Bein zeigen.

 
EXPRESS VERSAND Auf Wunsch versenden wir Ihre Bestellung per EIL-EXPRESS. Sie können sogar Zeitoptionen wählen. Die Auswahl treffen Sie in der Kaufabwicklung. Auch internationale Express-Sendungen sind möglich. <mehr>
KAUF AUF RECHNUNG Bei Kauf auf Rechnung erhalten Sie zuerst die Ware und zahlen dann innerhalb von 14 Tagen nur das was Sie von Ihrer Bestellung behalten. Den Rest senden Sie uns einfach zurück. Rechnungskauf wird für Kunden aus Deutschland und Österreich angeboten.
SORGENFREI KAUFEN Mit unserem erweiterten Widerrufsrecht von 100 Tagen verpassen Sie garantiert keine Rückgabefristen. Innerhalb dieser Zeit können Sie Artikel tauschen oder gegen Erstattung des Kaufpreises zurück senden. Zusätzlich haben Sie noch eine GELD-ZURÜCK-GARANTIE von Trusted Shops.
Service-Hotline:
02523/953980

Montag - Freitag
9:00 - 18:00Uhr
E-Mail Service:
service@Trachten-Dirndl-Shop.de

Antwort auf E-Mails:
Während der Geschäftszeiten zeitnah. Außerhalb der Geschäftszeiten innerhalb von 24 Std.

Geschäftszeiten: Mo-Fr. 9:00 - 18Uhr
Über uns
Eine Marke. Ein Design. Ein attraktiver Preis. Und alles perfekt auf einander ab- gestimmt. Als offizieller Shopbetreiber der Trachtenmarke "STOCKERPOINT" versuchen wir, die Firma Winkler Tracht Online, möglichst alle Ihre Wünsche zu erfüllen. mehr...
App Store Google Play

Komplettes Trachtenoutfit zusammen kaufen

Schließen